Saeco HD 8761/01 Minuto Black Test – Kleiner und schneller Kaffeevollautomat

Morgens muss es manchmal richtig schnell gehen – dann sollte sich auch der Espresso etwas beeilen und nicht im Schneckentempo aus der Maschine tröpfeln. Die Saeco HD 8761/01 Minuto Black ist ein kompakter Kaffeevollautomat, der jederzeit auf Knopfdruck heißen Espresso mit köstlicher Crema zubereitet. Wir zeigen in unserem Test, mit welchen Stärken der kleine Vollautomat noch aufwarten kann.

Funktionen und Leistung der Saeco Minuto

Der Minuto Black ist ein äußerst kompakter Kaffeevollautomat, der selbst im kleinsten Haushalt genügend Platz findet. Nichtsdestotrotz haben rund 1,8 Liter Volumen im Wassertank des Minuto Platz, der Bohnenbehälter fasst 250 Gramm Bohnen.

Hinter der schwarzen Fassade liegt das Scheibenmahlwerk des Minuto, das komplett aus Keramik gefertigt ist und somit besonders hochwertig ist. Damit wirkt es Überhitzung entgegen – nach verbrannten Bohnen schmeckt der Kaffee des Minuto also niemals. Das Mahlwerk kann in fünf verschiedene Stufen eingestellt werden – damit erreicht der Kaffee den gewünschten Mahlgrad. Einziger Schwachpunkt: Das Mahlwerk mahlt relativ laut.

Die integrierte Dampflanze ermöglicht es Liebhabern von Cappuccino und Latte Macchiatto, köstlichen, feinporigen Milchschaum zuzubereiten. Der zubereitete Espresso schmeckt intensiv und kräftig und ist mit einer Crema versehen. Wer möchte, speichert seinen Wunschkaffe mitsamt der Brühtemperatur, dem Mahlgrad, Wasser etc. einfach ab – und erhält daraufhin jeden Morgen seinen Wunschkaffee auf Knopfdruck. Die Bewertungen des Kaffeegeschmacks sind durchwegs positiv.

Der Minuto Black verfügt über eine Funktion zum Entkalken, Spülen und Reinigen. Das Brühsystem kann entnommen werden, so dass das Innere des Gerätes auch manuell gesäubert werden kann.

Überblick:

  • kompakt, klein und schwarz
  • One Touch für Kaffee auf Knopfdruck
  • integrierter Milchaufschäumer
  • Memo-Funktion für den Wunschkaffee
  • hochwertiges Keramikmahlwerk
  • zwei Espressi gleichzeitig zubereiten

Bedienung
Die Bedienung erfolgt über einen LED-Infodisplay über sechs Tasten und ist spielend leicht.  Die Symbole sind selbsterklärend.

Verarbeitung
Das Gehäusematerial der Minuto ist, im Gegensatz zur Philips Saeco Intensia, nicht aus Edelstahl, sondern aus Kunststoff. Der Hersteller gewährt natürlich eine Garantie auf den Artikel, mehr dazu finden Interessenten in den AGB.

Besonderheiten
Der Kaffeevollautomat verfügt über eine Memo-Funktion, über die sich Kaffeeliebhaber sofort ihren Wunschkaffee zubereiten lassen können. Anhand der Memo-Funktion kann die ideale Mischung aus Wasser und Kaffeeintensität immer wieder abgerufen werden.

Praktisch ist außerdem der höhenverstellbare Kaffeeausläufer (zwischen 112 und 152 mm), der dafür sorgt, dass auch die Lieblingstasse unter der Maschine Platz findet, aber auch dafür, dass der Kaffee nicht „unterwegs“ abkühlt. Der höhenverstellbare Ausläufer vermeidet zudem Spritzer. Der „große Bruder“, die Saeco HD 8763/01 Minuto One, ist etwas teurer.

Preis-/Leistungsverhältnis der Saeco Minuto

Derzeit (2013 / 14) ist der Philips Saeco Minuto für etwa 350,00 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten zu haben – z.B. bei Amazon. Die Preise und Angebote für den Artikel variieren je nach Anbieter. Die verwendeten Materialien sind nicht ganz so hochwertig wie bei anderen Kaffeevollautomaten des Hauses Philips/Saeco – dies schlägt sich jedoch auch im Preis nieder.

Fazit
Der Kaffeevollautomat Philips Saeco Minuto eignet sich bestens für Single- oder Paar-Haushalte – vor allem wegen seiner Kompaktheit. Der kleine Kaffeevollautomat findet in jeder Küche genügend Platz. Insgesamt ist der Saeco Minuto eine empfehlenswerte Espressomaschine, die auch zwei Kaffees gleichzeitig zubereiten kann. Die Milch muss mit der integrierten Milchdüse allerdings selbst aufgeschäumt werden. Wer auf Knopfdruck einen kompletten Cappuccino haben möchte, muss noch etwas tiefer in die Tasche greifen und zu den Linien Intelia oder Royal greifen.

Veröffentlicht unter Allgemein