Kaffeemaschine mit Thermoskanne – Praktisch auch für unterwegs

Wer morgens schnell aus dem Haus muss und wer seinen Kaffee am liebsten gemütlich über den Vormittag verteilt genießen möchte – für den ist eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne das ideale Gerät für die Kaffeezubereitung. Wer viel unterwegs ist, kann sich eine Kaffeemaschine mit „mobiler“ Thermoskanne zulegen, die einfach verschlossen und  mitgenommen wird.  Auch zuhause bietet die Kaffeemaschine mit Thermoskanne zahlreiche Vorteile: Wird die Kanne einmal verschlossen, so bleibt der warme Kaffee mitsamt seinen Aromen den ganzen Tag über erhalten. Da das Heißgetränk auch heiß oder zumindest warm bleibt, muss nur einmal Kaffee zubereitet werden.

Die Kaffeemaschine mit Thermoskanne ist auch im Büro äußerst beliebt

Auch in Großraumbüros erfreut sich die Thermoskanne stetig wachsender Beliebtheit: So muss nur ein oder zweimal am Tag Kaffee zubereitet werden und alle Mitarbeiter können sich anschließend den ganzen Tag über durch die Thermoskanne  mit einem warmen Kaffee versorgen.

Gerade in Meetings hat die Thermoskanne den Vorteil, dass sie einfach auf den Tisch gestellt werden kann und sich anschließend jeder Teilnehmer selbst mit Kaffee versorgt. Auch praktisch: Die Kaffeemaschine mit Thermoskanne muss einfach nur per Knopfdruck eingeschaltet werden. Hier muss niemand daneben stehen – wie beispielsweise bei der Mokka-Kanne – und darauf achten, ob der Kaffee überläuft. Der große Vorteil der Thermoskanne gegenüber der Glaskanne ist, dass der Kaffee sein Aroma behält – während er in der Glaskanne auf lauwarm abkühlt und der Kaffee bitter wird.

Die Vorteile der Filterkaffeemaschine mit Thermoskanne

Die Vorteile der Kaffeemaschine im Überblick:

  • praktisch: den ganzen Tag über warmen Kaffee mit ein bis zwei Brühvorgängen
  • günstig: durch die selteneren Brühvorgänge wird Strom gespart, niedrige Anschaffungskosten
  • flexibel: Thermoskannen zum Mitnehmen für den Haushalt
  • einfache Bedienung: Kaffee auf Knopfdruck

So funktioniert die Filterkaffeemaschine mit Thermoskanne

Das Filterkaffeemaschinensystem hat sich seit den 50er-Jahren bewährt: Der Wassertank wird auf über 90 Grad erhitzt und anschließend läuft das heiße Wasser entweder schwall- oder tröpfchenweise in die Filtertüte.

Nun tropft der frischgebrühte Kaffee in die Thermoskanne, die das Aroma des Kaffees verschließt. Somit kann jederzeit eine – oder auch mehrere – frische Tassen Kaffee genossen werden. Die meisten Filterkaffeemaschinen erlauben Variationen des Kaffees: Der Brühvorgang kann über ein digitales Display oder per Knopfdruck reguliert werden, auf Wunsch kann entweder milder oder starker Kaffee zubereitet werden. Wer einen Cappuccino oder Latte Macchiato zubereiten möchte, legt sich zusätzlich ein Milchaufschäumgerät zu und gibt anschließend den Milchschaum zum Kaffee.

Hersteller und Testsieger

Eine ganze Reihe von Herstellern bietet Kaffeemaschinen mit Thermoskanne an: Von deutschen Herstellern wir Phillips, Siemens, Melitta und Bosch bis hin zu Russel Hobbs oder Saeco. Stiftung Warentest hat im Jahr 2011 15 Filterkaffeemaschinen mit Thermoskanne getestet – vom Discounter-Gerät bis hin zur Designermaschine. Das Ergebnis: Qualität muss nicht teuer sein, den 1. Platz konnte die Bosch TKA 6024 mit einem Preis von 45 Euro für sich entscheiden. Allerdings gibt es diese Maschine nur in der Variante mit einer Glaskanne. In einem anderen Test schnitt die PHILIPS HD 7546/20 als beste Kaffeemaschine mit Thermoskanne ab. Die bruchsichere Thermoskanne aus rostfreiem Edelstahl kostet etwa 68,00 Euro.