Jura Impressa J9 One Touch silber Test: Edle Größe

Eines ist sicher: Die Jura Impressa J9 in Brillant-Silber wird ganz bestimmt zum Blickfang in jeder Küche. Das Design besticht mit grafischen Formen, klaren, reduzierten Linien und einer veredelten Oberfläche. Allerdings ist der Kaffeevollautomat nicht nur etwas für das Auge, sondern natürlich auch für den Gaumen: Ob köstlicher Macchiato oder ein einfacher Ristretto – das Aroma des Kaffees kommt ganz nah an Bella Italia heran. In unserem Test erfahren Sie, mit welchen Highlights die Jura Impressa J9 noch auftrumpft – und ob sich hinter der edlen Maschine auch kleine Mängel verbergen.

Jura Impressa J9 One Touch – Leistung und Funktionen

Hinter der edlen Front steckt ein Kraftpaket mit 1.450 Watt und einem Pumpendruck von 15 bar. Der Wassertank fasst starke 2,1 Liter, im Bohnenbehälter haben 250 Gramm Kaffeebohnen Platz. Die Jura Impressa kann nicht nur mit Kaffeebohnen gefüllt werden, sie funktioniert auch mit dem klassischen Kaffeepulver.  Das High-Speed Mahlwerk kann auf unterschiedliche Mahlgrade eingestellt werden. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen der Jura Impressa arbeitet dieses Mahlwerk deutlich leiser und sorgt für ein konstantes Mahlergebnis.

Stehen Gäste ins Haus, geht das Kaffeebrühen rasch vor sich: Die Maschine bereitet zwei Tassen Kaffee gleichzeitig zu, damit bleibt mehr Zeit zu zweit. Natürlich können dank Cappuccino-Düse auch Milchkaffee-Spezialitäten gezaubert werden. Aufgrund des stufenlos höhenverstellbaren Cappuccino-Schaum-Auslaufs können Latte Macchiato Gläser bis zu einer Höhe von 15,3 cm verwendet werden.

Für ein intensives Aroma ist die Vorbrüh-Funktion verantwortlich: Sie bringt den Kaffee vor dem eigentlichen Brühvorgang bereits mit Wasser in Kontakt. Dadurch können sich die sensiblen Kaffeearomen besser entfalten.

Separate Ausläufe für Heißwasser, Kaffee und Milchschaum garantieren perfekt Hygiene. Dank des automatischen Reinigungs- und Entkalkungsprogramms reduzieren sich die Reinigungsaufwendungen auf ein Minimum – und es bleibt mehr Zeit für andere Erledigungen im Haushalt.

Überblick:

  • 2-Tassen-Funktion
  • feinster Cappuccino-Schaum
  • Vorbrüh-Funktion für volles Aroma
  • Cappuccino auf Knopfdruck (One Touch TFT )
  • High-Speed-Kegelmahlwerk
  • höhenverstellbarer Kaffeeauslauf
  • programmierbare Kaffeemenge, Kaffeestärke und Brühtemperatur

Bedienung

Die Bedienung erfolgt über einen 3,5 Zoll TFT-Farbdisplay und einen Rotary Switch, einem Drehregler. Die farbigen Symbole sind weitgehend selbsterklärend, die Bedienung ist intuitiv – Kaffeespezialitäten können mit nur einem Klick ausgewählt und zubereitet werden (One Touch). Durch den inkludierten Timer kann die Ausschaltzeit der Kaffeemaschine auch programmiert werden. Mit dem großen Farbdisplay ist Jura der Konkurrenz, z.B. Saeco, weit voraus.

Verarbeitung

Das Gehäuse des knapp elf Kilo schweren Gerätes besteht aus Kunststoff, der Metallic-Effekt kommt durch eine Zweischicht-Lackierung zustande.

Besonderheiten

Die Standby-Energie der Maschine liegt bei 0,01 Watt und ist damit sehr gering. Auch die programmierbare Ausschaltzeit ist erfreulich und zeugt von Öko-Intelligenz. Zu den Besonderheiten gehören auch das High-Speed-Mahlwerk und die Vorbrüh-Funktion, die gemeinsam für ein volles Aroma sorgen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Der Hersteller gewährt 25 Monate Garantie auf den Artikel und Beratungs- und Rundum-Service für die Wartung und Pflege der Maschine. Derzeit kostet die Jura Impressa J9 zwischen 1.400 und 1.600 Euro, der Preis gestaltet sich je nach Angebot. Schnäppchen ist die Kaffeemaschine sicherlich keines – jedoch eine gute Wahl für alle, die sich einen ausgewachsenen Kaffeevollautomaten wünschen, der Latte Macchiato und Cappuccino auf Knopfdruck zaubert. Auch andere Testberichte schließen sich unserem Urteil an.

Fazit

Nicht nur das klare Design, auch die vielen durchdachten Funktionen der Kaffeemaschine haben in unserem Test beeindruckt. Und auch das Wichtigste stimmt: Das Aroma des Kaffees ist sehr gut. Ob Ristretto oder Latte Macchiato, die Jura J9 ist ein wahrer italienischer Barista!

Veröffentlicht unter Allgemein