Bosch Kaffeevollautomat: Wovon „Baristas“ träumen

Das deutsche Traditionsunternehmen Bosch, das 1886 gegründet wurde und seinen Sitz in Gerlingen hat, steht für Zuverlässigkeit und hochwertige Verarbeitung. Heute erwirtschaftet das multinationale Unternehmen über 50 Millionen Euro Umsatz und ist weltweit in 50 Ländern tätig. Ein Betätigungsfeld des Unternehmens ist die Herstellung von hochwertigen Kaffeeautomaten, die sowohl in der Gastronomie als auch in Privathaushalten ihren Platz finden. Neben den Kaffeevollautomaten stellt Bosch mit „Tassimo“ auch Kapselkaffeemaschinen und des Weiteren Filterkaffeemaschinen her. 

Die Modelle der Bosch Kaffeevollautomaten: VeroBar und VeroCafe

Bosch hatte den Anspruch, das meisterhafte Können eines Baristas technisch perfekt in einen Kaffeevollautomaten umzusetzen – das Vorhaben kann als gelungen betrachtet werden. Nun müssen Kaffeeliebhaber nicht mehr jahrzehntelange Erfahrung ansammeln, um den idealen Espresso zuzubereiten, sondern nur mehr wenige Handgriffe tun und auf einen Knopf drücken. Sowohl die Linie Bosch VeroBar als auch die Linie VeroCafe punkten mit einer perfekten Brühtemperatur, einem stabilen Milchschaum und einer köstlichen Crema für einen vollendeten Kaffeegenuss.

Praktische Funktionen von „OneTouch“ bis hin zum „AromaDouble Shot“

Dank dem SensoFlow System wird stets eine konstante Brühtemperatur erreicht, die für das ideale Aroma sorgt. Sowohl die Modelle der Linie Bosch VeroBar als auch jene der Linie VeroCafe sind mit einem AromaPro Concept ausgestattet, das perfekten Anpressungsdruck für eine meisterliche Crema garantiert. Der CreamCleaner ist für eine Schnellreinigung der Milchdrüse zuständig, damit auch die Ergebnisse stets gleichbleibend sind. Der AromaDouble Shot ermöglicht optimales Aroma durch die Doppelbrühung, auch von extrastarken Getränken, während die Funktion „SinglePortion Cleaning“ die Leitungen nach jedem Brühvorgang vom Restwasser entsorgt, sodass Kalk keine Chance hat.

Die Funktionen beider Linien im Überblick:

  • Intelligent Heater: Optimale, gleichbleibende Brühtemperatur
  • AromaPro Concept: Perfekter Anpassungsdruck für köstliche Crema
  • AromaDouble Shot: Doppelbrühung für extrastarken Kaffee
  • SinglePortion Cleaning: Reinigung nach jedem Brühvorgang
  • Cream Cleaner: Schnellreinigung der Milchdüse

Testsieger Vollautomat: Bosch Vero Bar 100

2010 führte die Stiftung Warentest einen Test verschiedener Kaffeevollautomaten durch – dabei waren alle großen Hersteller von Philips-Saeco über Jura bis hin zum italienischen Fabrikanten DeLonghi.

Mit einem Qualitätsurteil von 1,8, also einer Note von „sehr gut“, konnte der Espresso-Kaffeeautomat Bosch Vero Bar 100 in Silber den ersten Platz im Test einheimsen. Besonders gut gefiel den Redakteuren von Stiftung Warentest, dass die Maschine schnell aufheizt und zudem äußerst leise ihren Dienst tut. Außerdem bereitete die Bosch Vero Bar im Test sehr leckeren Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato zu. Das Nachfolgemodell Vero Bar 300 schnitt in diversen Tests ebenfalls gut ab. Der Preis für die Vero Bar Modelle liegt bei etwa 800 Eur inkl. MwSt. aufwärts.

Testsieger Espressovollautomat ohne Cappuccino-Automatik: Bosch VeroCafe Latte

Auch zwei Jahre später, im Test der Stiftung Warentest des Jahres 2012, konnte sich Bosch wieder über einen Testsieg in punkto Haushalt freuen: Der Kaffeevollautomat VeroCafe Latte wurde mit einer Note von 2,3 zum Testsieger in der Kategorie Espressovollautomat ohne Cappuccino-Automatik gekürt. Überzeugen konnten die Jury die ausgeklügelte Barista-Technologie, die intelligenten technischen Komponenten und die einfache Bedienung. Auch der Service von Bosch bzw. Saeco wurde als gut befunden.

Der VeroCafe Latte im Überblick:

  • Optimale Brühtemperatur
  • One Touch Funktion
  • PersonalCoffee Pro – bis zu 6 Nutzer können Einstellungen speichern
  • Herausnehmbarer Wassertank
  • Mahlwerk passt sich automatisch der Bohnensorte an
  • Tassenwärmer
  • Isolierter Milchbehälter
  • Beleuchtetes Tassenpodest